19.04.2011 – Alles, was Kinder bewegt

Jens Hoffmann (links) von „sportalis“ organisiert für Badenova den Sporttag, neben ihm Marketing-Mitarbeiterin Daniela Hammerlik. Die Stadt ist Mitveranstalterin, Stefan Dieterle vom Fachbereich Jugend/Schule/Sport probt schon mal auf dem Indo-Board. Foto: Sabine Ehrentreich

Jens Hoffmann (links) von „sportalis“ organisiert für Badenova den Sporttag, neben ihm Marketing-Mitarbeiterin Daniela Hammerlik. Die Stadt ist Mitveranstalterin, Stefan Dieterle vom Fachbereich Jugend/Schule/Sport probt schon mal auf dem IndoBoard. Foto: Sabine Ehrentreich

Zum Auftakt der Freibadsaison richten Badenova und die Stadt Lörrach wieder ein großes Sportfest aus.

“Badenova bewegt Lörrach” wendet sich am 7. Mai von 11 bis 17 Uhr wieder an Kinder schwerpunktmäßig im Alter zwischen fünf und 12 Jahren, doch kommen können gern auch Ältere und Jüngere – Hauptsache sie haben Lust, sich an allerlei Sportgeräten zu erproben. Darunter darf das IndoBoard nicht fehlen.

Der Besuch des Festes und damit an diesem Tag auch des Freibades kostet keinen Eintritt, das Fest findet bei jedem Wetter statt. Um die 1000 Karten wurden in der Vergangenheit jeweils ausgegeben, auf denen die jungen Sportler und Sportlerinnen ihre Punktzahlen sammeln können. Dazu kommen Eltern und auch Kinder, die keine Punkte sammeln. Es wuselt also stets ordentlich beim Sportfest, das der Energieversorger Badenova zusammen mit der Stadt veranstaltet.

Ermittelt wird der sportlichste Schüler, die sportlichste Schülerin, die sportlichste Schule – bisher war das immer die Grundschule Tumringen. Gedacht ist das Fest aber auch für alle, denen der Wettbewerb nicht wichtig ist, die aber Sportarten und -geräte erproben wollen. Kaum jemals finden Neugierige an einem Ort so viele Möglichkeiten versammelt, sich zu bewegen, sagt Stefan Dieterle vom städtischen Fachbereich Jugend/Schule/Sport. Dies mache unter anderem den Reiz des Festes aus.

Alles dazu im Artikel der Badischen Zeitung

Hinterlasse eine Antwort