Drop-Ins

Es gibt unterschiedliche Methoden, auf das IndoBoard zu steigen. Aus der Grundstellung heraus betritt man das IndoBoard quer zum Brett und balanciert es dann nach links und rechts aus. So kann aber kein Surfer, Snowboarder oder Skater sein Board besteigen. Bei den meisten Brettsportarten steigt man in Fahrtrichtung auf das Board.

Beim One Foot Tail Take Off steigt man mit einem Fuß auf das hintere Ende des IndoBoards und balanciert es aus.

Man kann aber auch mit einem Hang 10 aufsteigen. Oder man beginnt mit der Rolle. Dazu stellt man sich auf die rollende Rolle, hält das IndoBoard in der Hand und springt hoch. Beim Sprung wird das Brett auf die Rolle geworfen, sodass man darauf landen und das IndoBoard ausbalancieren kann (Deck Drop while Standing on Roller).

Wer nicht von der Rolle aus springen möchte, kann das auch vom Boden aus versuchen. Dazu die Rolle so positionieren und ausrichten, dass man nicht daneben springt (Deck Drop from the Floor).

Surflegende Larry Bertlemann hat seine ganz eigene Aufstiegsmethode entwickelt und das innerhalb von 20 Minuten seiner ersten IndoBoard Session. Er hat den Roller hochkant gestellt und das IndoBoard darauf gelegt. Dann ist er vom Boden aus auf das Brett gesprungen, hat dabei die Rolle so umgekippt, dass das IndoBoard richtig auf der Rolle gelandet und ausbalanciert war (Roller Drop).

Es geht aber noch spektakulärer – mit dem Kick Flip. Hierbei steht man vor der längs ausgerichteten Rolle. Das IndoBoard wird mit dem Deck nach unten auf die Füße gelegt. Die Füße stehen etwa schulterbreit auseinander. Leicht in die Hocke gehen, hochspringen und dabei das IndoBoard auf die Rolle drehen und ausbalanciert landen.

Steigern kann man diesen Aufstieg noch durch eine 360-Grad-Drehung des Brettes während des Sprungs. Wer den Ollie schon kann, kann auch mit einem Ollie Pop Start aufs IndoBoard hüpfen. Dazu steht man zunächst auf dem IndoBoard, das ruhig auf dem Boden liegt. Jemand rollt die Rolle auf einen zu, während man nun mit dem Brett vom Boden springt (den Ollie macht) und auf der Rolle landet und dann ausbalanciert.

Mit einem 180er oder 360er zu starten ist auch nicht ohne (180/360 Spin Take Off).

Hinterlasse eine Antwort